Zutrittskontrollanlagen in Gebäuden 

TECHNISCHES SYSTEMBILD

Alle Gewerke für Ihr individuelles HIGH END FACILITY

ZUTRITTSKONTROLLANLAGE

aus unserem Produkt 

Sicherheits_und_Informationssysteme.png

ZUTRITTSKONTROLLANLAGE IM GEBÄUDE

Eine Zutrittsberechtigung zu Arealen, Gebäuden, Gebäudeteilen oder einzelnen Räumen muss mindestens durch Prüfung der

 

  • Systemzugehörigkeit des Identifikationsmerkmalträgers

  • zeitlichen Zutrittsbeschränkungen (Zeitzonen)

  • örtlichen Zutrittsbeschränkungen (Raumzonen)

 

ermittelt werden. Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, darf der Zugang freigegeben werden, d.h. es muss sich um die richtige Person oder das richtige Identifikationsmittel (ID-Karte oder Gegenstände mit maschinell lesbaren Informationen) handeln, und es muss eine Zutrittsberechtigung für einen bestimmten Zeitabschnitt zu einem bestimmten Areal gegeben sein.

ZKA

Eine Zutrittsberechtigung zu Arealen, Gebäuden, Gebäudeteilen oder einzelnen Räumen muss mindestens durch Prüfung der

 

  • Systemzugehörigkeit des Identifikationsmerkmalträgers

  • zeitlichen Zutrittsbeschränkungen (Zeitzonen)

  • örtlichen Zutrittsbeschränkungen (Raumzonen)

 

ermittelt werden. Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, darf der Zugang freigegeben werden, d.h. es muss sich um die richtige Person oder das richtige Identifikationsmittel (ID-Karte oder Gegenstände mit maschinell lesbaren Informationen) handeln, und es muss eine Zutrittsberechtigung für einen bestimmten Zeitabschnitt zu einem bestimmten Areal gegeben sein.

RÖWAPLAN AG
TÜVRheinland Zertifizierung RÖWAPLAN AG